„Schwarze Liste“ im Versicherungswesen – die große Unbekannte

27 Februar 2018

Hast Du schon mal von einer „schwarzen Liste“ oder sogenannten Blacklist gehört?

Solche Listen werden zu verschiedenen Themen geführt, zum Beispiel im Bereich Flugsicherheit, Verbraucherschutz oder aber im Bereich Versicherungsbranche.

Uns geht es um die „schwarze Liste“ der Versicherungsbranche, konkret um das Hinweis- und Informationssystem (HIS) des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft. Die dort geführte Datei, so genannte „schwarze Liste“, wird von Versicherungen verschiedener Branchen (u.a. Kfz, Rechtsschutz, Leben, Haftpflicht, Reise) regelmäßig abgefragt.

In diese Liste werden Personen aufgenommen, die Probleme mit einer Versicherung hatten. Ein solches Problem kann die Anzahl von angefallenen Versicherungsfällen sein. Es können aber auch anderen Gründe relevant werden, zB der Gesundheitszustand des Versicherten.

Einmal in diese Liste aufgenommen, kann es richtig schwer werden, eine Versicherung zu finden. Deshalb sind diese Einträge kritisch zu prüfen und ggfs. dann auch zu löschen.

Eine Auskunft solltest Du Dir einmal pro Jahr einholen, um böse Überraschungen zu verhindern und Deine Datenintegrität zu überprüfen.

Die Auskunft erteilende Firma informa HIS GmbH in Wiesbaden findest Du in der Rubrik „Schufa / Auskunftei“ oder auch in der Rubrik „Top 10“.